Aktuelles

Anzucht von Gemüsepflanzen auf einem Kulturboden?

Anzucht von Gemüsepflanzen auf einem Kulturboden?

Anzucht von Gemüsepflanzen auf einem Kulturboden?

22 September 2020

In Gesprächen mit Erzeugern, die sich auf die Anzucht von Gemüsepflanzen spezialisiert haben, bekomme ich diese Frage oft zu hören. Meist gefolgt von dem Hinweis: ‘Das geschieht doch auf einem Betonboden? Birgt dieser poröse Kulturboden denn keine Risiken? Wie verhält es sich zum Beispiel mit dem Hygieneprotokoll?’

Im Ausland haben sich mittlerweile mehrere Erzeuger von Gemüsepflanzen für den ErfGoedKulturboden entschieden. Beispielsweise Jan Mulder, Berater der Grow Group (aktuell Plantige), der in Frankreich bereits seit einer Reihe von Jahren Erfahrungen mit der Anzucht von Tomaten- und Gurkenpflanzen auf unserem Boden gemacht hat: “Ein Betonboden wird rasch zu warm und hält die Wärme auch über lange Zeit. In einem ErfGoedKulturboden können wir Wasser fließen lassen. Bedingt dadurch bleibt er kühl und entsteht ein solides Mikroklima. Das führt zu vitalen Pflanzen mit einem größeren und gesünderen Wurzelwerk,” so Mulder. Ein Video zu diesem Projekt finden Sie hier.

In den Niederlanden hielt sich die Vorstellung, dass Beton hygienischer sei. Wissenschaftliche Untersuchungen des Forschungszentrums WUR Glastuinbouw haben mittlerweile den eindeutigen Nachweis erbracht, dass das Hygieneprotokoll bei der Bekämpfung von Quarantäneorganismen auf dem Kulturboden – präventiv – wirksam und effizient umgesetzt werden kann. Sollten Sie mehr darüber wissen wollen, schicken Sie mir bitte eine Mail oder rufen Sie mich an! Ich sende Ihnen die Ergebnisse der Studie gerne zu.

Die für Erzeuger deutlich höhere Flexibilität ist ein großer Vorteil des Kulturbodens. Dank der Struktur ist der Boden für sämtliche Topfgrößen geeignet. Selbst ich bin manchmal noch überrascht, wenn ich entdecke, wie einfach man die Produktion umstellen und wie viele Pflanzen man produzieren kann. Das reicht über Topf- und Beetpflanzen weit hinaus. Hinzu kommt noch, dass es den Pflanzen auf dem Kulturoden nachweislich besser geht und sie rascher wachsen können. Obendrein kommen Sie also noch in den Genuss zeitlich kürzerer Anzucht.

Und dies alles hängt mit den von Jan Mulder vorgebrachten Argumenten zusammen. Bei jedem Versuch, den wir unternehmen, bekommen wir – gleich ob es um Gemüsepflanzen oder beispielsweise Phalaenopsis geht – jedes Mal zu hören, dass sich das Wurzelwerk der jeweiligen Pflanze auf unserem Boden besser entwickelt als auf vergleichbaren Kultursystemen. Und ein gesundes Wurzelwerk sorgt per definitionem für eine vitale Pflanze!

Sollten Sie mit der Anzucht von Gemüse- oder Weichobstpflanzen befasst sein, möchte ich Sie dazu ermuntern, unseren ErfGoedKulturboden gemeinsam mit ErfGoed gründlich auf die Probe zu stellen. Ich verspreche Ihnen jetzt schon ein überraschend positives Ergebnis!

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie mich bitte an oder schicken Sie mir eine Mail.

Hugo Paans
ErfGoed-Geschäftsführer